AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth, 15.03.2003

Bitte nicht verstecken!

In mancher Buchhandlung hat man das Gefühl, man schämt sich dafür, Bücher auch auf Kassette im Regal zu haben.

Als ich heute in der Buchhandlung meines Vertrauens nach den Neuerscheinungen Ausschau gehalten hatte, wurde ich auf den ersten Blick nicht fündig. Nanu, alle Hörbücher weg?!?

Die nette Dame an der Kasse klärte mich dann auf: "Doch, doch - haben wir noch. Da unten im Regal."

Und da waren sie auch. Im engen Gang zur Kasse bräuchte man nur - den hinter einem anstehenden Wartenden zum Trotz - in die Knie zu gehen und in einem normalerweise unsichtbaren Regal die immerhin 20-30 achtlos hineingeworfenen Hörbücher zu durchstöbern.

Kennen Sie den Anhalter von Douglas Adams? Da wird auch das Haus des Helden der Geschichte deshalb eingerissen, weil er nicht gegen die Pläne Einspruch erhoben hat. Und das obwohl doch die Pläne monatelang für ihn aufgelegen sind. Im Keller des Rathauses. Ohne Licht. Hinter einer Tür mit der Aufschrift "Vorsicht, bissiger Dobermann".

Genau das ging mir durch den Kopf, als ich dann auf die doch vorhandenen Hörbücher aufmerksam gemacht wurde.

Die Branche boomt. Es werden mehr Hörbücher auf den Markt gebracht als je zuvor. Und das sind keineswegs plumpe Kurzfassungen der Vorlagen, von einem engagierten Amateur heruntergeleiert. Aktuelle Hörbücher sind komplette Hörfassungen, die teilweise durch die Stimme des Autors eine zusätzliche Dimension erhalten. Schauspieler wie Dirk Bach oder Rufus Beck hauchen dem geschriebenen Wort Dynamik ein, ohne die gedruckte Vorlage zu ersetzen.

Warum also die Produkte verstecken? Man hat den Eindruck, man versteckt die CDs und Kassetten, weil es ja keine ECHTEN Bücher sind.

Lieber Buchhändler, gib den Hörbüchern eine Chance. Das kann nur klappen, wenn der Kunde die Produkte überhaupt findet.

Ein Zeichen für ein lieblos gepflegtes Sortiment ist für mich auch, wenn nicht einmal die Bestseller - so sehr man über die Qualität der Lebensbeichte eines Dieter Bohlen auch streiten mag - im Regal zu finden sind.

Und noch eine Bitte zur Präsentation: Die Neuheiten nicht getrennt, sondern alphabetisch einsortiert in die Ladenhütter ins Regal zu stellen macht nicht wirklich Sinn. Der Kunde muß schon sehr intensiv suchen, daß er sich die Mühe macht, die alten CDs durchzublättern, bis er endlich auf die Neuerscheinung trifft. Ein schneller Blick, ob die Ankündigung nun bereits im Handel eingetroffen ist, wird praktisch unmöglich.

In Summe: die guten Hörbücher sind da und es gibt sie im Handel - aber, bitte nicht verstecken!

Monika Röth
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Mo, 23. April 2018|21:08 MEZ|Update vor 21 Std.


Hörbücher Magazin