Zurück

November 2019 

Erdbeeren

Erdbeeren (1929)
Seinen großen Kindheitsroman hat Joseph Roth nie vollendet, geblieben ist das Fragment "Erdbeeren". Darin berichtet der Hochstapler Naphtali Kroj über die wundersame Stadt Brody in Galizien, Joseph Roths Geburtsort, in der es nicht mit rechten Dingen zugeht.
"In meiner Heimatstadt lebten etwa zehntausend Menschen. Dreitausend unter ihnen waren verrückt, wenn auch nicht gemeingefährlich. Ein linder Wahnsinn umgab sie, wie eine goldene Wolke."
Heute früh kam ein Brief (undatiert, ca. 1935/1936)
Naphtali Kroj schreibt Joseph Roth, dass er ihren gemeinsamen Heimatort verlassen hat und nach Argentinien ausgewandert ist. Während Kroj unbeschwert in die Zukunft blickt, sinniert Roth melancholisch über sein Gefühl der Heimatlosigkeit.
"Das ist ein seltsames Gefühl, wenn die Stadt, in der man geboren wurde, nicht mehr vorhanden ist. Es ist so, als wäre man tausend Jahre alt und gerade vom Jenseits wiedergekehrt. Wenn man mich fragt, wo ich zur Welt gelkommen wäre, weiß ich nichts zu sagen. Und weil meine Heimat nicht mehr vorhanden ist, bin ich nirgends zuhause."
Das reiche Haus gegenüber


erscheint bei AUDIAMO

Details zu Erdbeeren


Zurück


Suchen in der Datenbank

Rubriken

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
  Erweitert
Do, 19. September 2019|19:23 MEZ|Update vor 19 Std.


Hörbücher Magazin