NDR Hörspiel unter dem Sternenzelt: "Morgen in der Schlacht denk an mich"

Termin: Dienstag, 2. Oktober 2007, 19.30 Uhr
Ort: Planetarium Hamburg


(Hörspielbearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer). Es sprechen Ulrich Matthes, Udo Schenk, Susana Fernandes-Genebra, Rolf Schult, Wolfram Koch und andere.

Inhalt: Victor, ein Ghostwriter und Autor von Drehbüchern für Fernsehserien, hat seine ersten Verabredung mit einer Frau in deren Wohnung. Während der ersten gemeinsamen Nacht wird dieser plötzlich übel. Sie stirbt. Der Ehemann ist verreist, das Kind schläft nebenan. So beginnt eine Geschichte der Erinnerungen und Vorahnungen, die von Liebe und Betrug, von Schuld und Vergänglichkeit erzählt. Es ist eine Gothic Novel am Ende des 20. Jahrhunderts, die ebensoviel Schreckliches wie Tiefsinn und Komik an den Tag bringt.

Javier Marías, 1951 in Madrid geboren, war in den 80er-Jahren Lektor in Oxford und gehört mit seinen Romanen, Essays und Biografien zu den Erneuerern der spanischen Prosa nach Franco. Seine Literatur spiegelt das Lebensgefühl des modernen Menschen. 1992 (deutsch 1996) erschien "Mein Herz so weiß", die Geschichte eines unerklärlichen Selbstmordes, die den Autor schlagartig weltberühmt machte. 1994 entstand "Morgen in der Schlacht denk an mich" - Javier Marías bekam dafür zahlreiche internationale Auszeichnungen, u. a. 1997 in Deutschland den Nelly-Sachs-Preis.

Quelle: NDR

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.