Hör-Literatur zum „Deutschen Herbst“ - Helmut Krausser: Eros

Ernst Jacobi mimt die Rolle des Industriellen Alexander von Brücken, Sylvester Groth, die des namenlosen Schriftstellers, dem eine unglaublich Geschichte dargeboten wird. Er soll von Brückens Lebensbeichte abnehmen und aufschreiben: Die besessene Liebe des einflussreichen Unternehmers von Brücken zum Arbeitermädchen Sofie, das nach und nach in den Terrorismus abgleitet. Ein Leben lang, vom Krieg über die Hochzeit des Terrorismus und dem Unterschlupf der RAF in der DDR bis in die Zeit nach der Wende hält von Brücken seine schützende Hand über Sofie.

Mit Ernst Jacobi (geb. 1933) in der Rolle des Grandsigneur, der seiner großen Liebe ein Denkmal setzen will, und Sylvester Groth (geb. 1958) als skeptischen Chronisten, der zunehmend Empathie entwickelt, wurde eine Besetzung gefunden, die Helmut Kraussers großem Wurf in einen echten Hörgenuss verwandelt.

Das ungekürzte Hörbuch Eros erscheint im Verlag Hörkultur.

Quelle: Hörkultur

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.