Radiotipp Das Hörspiel: Zum 150. Todestag von Arthur Schopenhauer

Wer Arthur Schopenhauer war, dem wir so viele Einsichten, treffliche Bosheiten und zeitlosergiebige Erkenntnisse verdanken, glauben wir durchaus zu wissen. Er, dessen 150. Todestag sich am 21.September jährte, war nicht nur ein Vordenker, der in vielem recht behalten sollte, sondern unter den großen Philosophen auch einer der sprachgewaltigsten.

Im vorliegenden Hörspiel geht es um den Menschen Schopenhauer, um sein Leben und sein Denken. Der Autor, Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen zu Schopenhauer, entwirft ein anschauliches Porträt des streitlustigen Philosophen, den er selbst zu Wort kommen lässt: Schopenhauer erinnert sich, er denkt nach und spricht zu sich selbst; zugleich aber erlebt der Zuhörer ihn in kuriosen Alltagssituationen, und er wird Zeuge eines seltsamen Gesprächs zwischen dem jungen Philosophen und dem schon greisen Dichter Christoph Martin Wieland.

Mit Horst Warning, Ella Büchi, Robert Tessen, Elmar Schulte, Katja Kessler, Peter Kner, Pia Waibel, Thomas Stuckenschmidt

Otto A. Böhmer, geboren 1949 in Rotenburg ob der Tauber, Schriftsteller, Publizist, Literaturkritiker und Filmemacher. Verfasser zahlreicher Hörspiele, Radiobiografien und Rundfunk-Features zu Philosophie und deutscher Geistesgeschichte. Auszeichnungen u. a.: „Erich-Fried-Preis“ (2001), „Kulturpreis für Literatur“ (2002). Mitglied des Internationalen P.E.N.-Clubs. Er lebt in der Wetterau.

Wann: Mittwoch, 22. September, 20.00 - 21.10 Uhr, NDR Kultur

Quelle: NDR

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.