"Das Haus" - ein dreidimensionales Hörspielereignis

Die Geschichte:

Der Pulitzerpreisgekrönte Fotograf Will Navidson zieht mit seiner Familie in ein altes Haus. Bald erkennt er, dass dieses Haus ein physisches Eigenleben führt und beständig seine Struktur verändert. Navidson stellt eine Expedition zusammen und filmt die Erkundung, von der einige Teilnehmer nicht zurückkehren.

Dieser Film wird als "Der Navidson Record" bekannt und entwickelt sich zu einem Phänomen in der amerikanischen Kulturhistorie. In einem zweiten Erzählstrang sammelt ein blinder alter Mann namens Zampano Dokumente und Rezeptionen zu dem Film. Seine Materialsammlung wird wiederum von dem jungen drogensüchtigen Johnny Truant gefunden. Dieser beschäftigt sich auf seine eigene wahnwitzige Weise mit dem "Navidson Record" und verstrickt so sein eigenes Schicksal mit dem Haus.


Making of...: »Das Haus« als Hörspiel

Die Geschichte von »Das Haus« besteht in seiner Grundstruktur aus drei nicht linearen Erzählebenen (die jeweilige Sichtweise von Johnny Truant, Zampano und Will Navidson).

Wie wird eine solche Geschichte ins Hörspiel transportiert? Hörspielautor Thomas Böhm konnte Mark Z. Danielewski, der sich jahrelang gegen jegliche Adaption seines Romans wehrte, schließlich von seiner Idee überzeugen: die drei nicht linear verlaufenden Erzählstränge des Romans werden in drei Hörspielversionen übertragen, die gleichfalls nicht linear abgespielt werden können.

Nur der WDR als große Sendeanstalt war in der Lage, dieses Projekt in die Tat umzusetzen. Hörspiel-Autor Thomas Böhm: »Meine Aufgabe war es, den Eindruck, den man beim Lesen hat, in ein Hörspiel zu transportieren. Auf einer Buchseite [von „Das Haus“]stehen manchmal drei, vier, fünf verschiedene Texte, und man muss sich als Leser entscheiden: Was lese ich denn jetzt als nächstes, welchem Faden durch dieses Text-Labyrinth folge ich. Meine Lösung war, selbst ein Text-Labyrinth aufzubauen und dieses Labyrinth dann auch tatsächlich zu verräumlichen, indem es nicht ein von vorne nach hinten laufendes Hörspiel ist, sondern drei Hörspiele. Die Hörer müssen sich entscheiden, welchem Faden sie folgen. Und wie in einem Labyrinth stehe ich jede Minute vor der Entscheidung: Wo gehe ich weiter, ist das der richtige Weg oder verpasse ich gerade den richtigen Abzweig?«

Die Ursendung im WDR bot nur einmalig die Möglichkeit, durch die drei Hörspiele zu navigieren. Das Hörbuch bietet nun unendlich viele Möglichkeiten, immer wieder neue Dimensionen der Geschichte zu erleben. Wie aber die nicht-lineare Hörspielbearbeitung für das Hörbuch umsetzen? Die drei gleich langen Tonspuren liegen auf einer DVD und werden parallel abgespielt – der Hörer hat nun die Möglichkeit, nach Belieben zwischen diesen drei Tonspuren zu springen und sich so sein eigenes Hörerlebnis zusammenzustellen. Der Hörer wird selbst zum Regisseur – immer auf der Suche nach einem roten Faden im akustischen Labyrinth.

Diese Möglichkeiten bietet die DVD

ONE WAY
Gehen Sie auf geradem Weg durch »Das Haus«: auch klassischer Hörspielgenuss ist erlaubt, und alle drei Einzelhörspiele können nacheinander abgehört werden. Dies jedoch widerspricht der innovativen Grundidee von »Das Haus«. Auf diese Weise ist es dann jedoch möglich, die Hörspiele auf den eigenen tragbaren MP3-Player zu spielen.

OWN WAY
Suchen Sie sich Ihren eigenen Weg durch »Das Haus« und schaffen Sie sich Ihr eigenes Hörerlebnis bzw. zahlreiche unterschiedliche Hörerlebnisse: individuelles Zapping durch die drei verschiedenen Erzählebenen und damit unendlich viele Möglichkeiten, die Geschichte zu erleben.

FOLLOW WAY
Lassen Sie sich durch »Das Haus« führen: dem Hörer bietet sich auch die Möglichkeit, immer wieder aufs Neue und auf anderen Wegen durch »Das Haus« geführt zu werden und auch ohne Interaktion fast unbegrenzte „dreidimensionale“ Hörereignisse zu erleben.

Zusätzlich bietet die DVD:
- Audio-Interview mit Mark Z. Danielewski und Thomas Böhm
- Filme: Making of der Hörspielproduktion
- Fotomaterial der Studioaufnahmen
- Verlinkung mit Fan-Videos zu »Das Haus« auf Youtube
mit DVD-Laufwerk abgespielt werden!

Quelle: DAV

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.